Home Login

Geschichte des Tages

Test page 100 Jahre Schweizerische Meteorologische Anstalt
Der Schweizer Wetterdienst wurde 1880 gegründet und feierte entsprechend 1980 sein 100-jähriges Bestehen. Ein Jahr vor dem Jubiläum wird der Name Schweizerische Meteorologische Anstalt, SMA geändert.

Sondermarke zum 100-Jahr-Jubiläum

Lange Geschichte

Eigentlich beginnt die Geschichte der SMA nicht 1880, sondern 1823. Damals baut die Schweizerische Naturforschende Gesellschaft SNG ein Messnetz mit 12 Stationen auf. Das Netz hatte aber keinen Erfolg und wurde von Privaten und Kantonen weitergeführt. Erst 1863 nahm die SNG mit Hilfe des Bundes 88 Stationen in Betrieb. Ab 1879 werden täglich Wetterprognosen herausgegeben und 1880 beschliesst der Bund die Gründung der Meteorologischen Zentralanstalt, MZA.


TEXT



Vor einem Jahr

Heavy rainfall expected in western Alberta as wildfire battle continues

Eksperter mener Hurtigruten brt alkoholloven: ? Reklamerer for et bestemt produkt
Hurtigruten vil tilby gjestene sine musserende vin som har vrt lagret p havdypet. Men mten rederiet informerer om produktet bryter med lovverket, mener flere eksperter.
Regen, Hagel, Windben: Wetterdienst warnt: Unwetter drohen in Teilen Deutschlands
In Baden-Wrttemberg sorgt ein schweres Unwetter fr berschwemmte Straen und berflutete Keller. Leider drfte es demnchst noch andere Orte erwischen. Laut Wetterprognosen knnte es in vielen weiteren Teilen Deutschlands ungemtlich werden.
Wetter: Gewitter aus Sdosten
In der Schweiz zieht die grosse Mehrzahl an Schauern und Gewittern von Sdwesten oder Westen auf. Gewhnlich breiten sie sich dann mit der Hhenstrmung nach Nordosten aus. Doch keine Regel ohne Ausnahme: Manchmal kann es auch aus anderen Himmelsrichtungen gewittern. Genau das ist heute der Fall. Wetterlage Ganz Mitteleuropa befindet sich derzeit unter schwachen Luftdruckgegenstzen. […]The post Wetter: Gewitter aus Sdosten appeared first on Polizeinews.ch.
Wetter: Gewitter aus Sdosten
In der Schweiz zieht die grosse Mehrzahl an Schauern und Gewittern von Sdwesten oder Westen auf. Gewhnlich breiten sie sich dann mit der Hhenstrmung nach Nordosten aus. Doch keine Regel ohne Ausnahme: Manchmal kann es auch aus anderen Himmelsrichtungen gewittern. Genau das ist heute der Fall. Wetterlage Ganz Mitteleuropa befindet sich derzeit unter schwachen Luftdruckgegenstzen. […]The post Wetter: Gewitter aus Sdosten appeared first on Polizeinews.ch.
Heavy rain could help B.C. wildfire fight but lightning poses risks

Erst zu trocken, jetzt zu nass: Italien hadert mit dem Wetter und dem Klima
Die Unwetter in der Emilia-Romagna werden auch zur Bewhrungsprobe fr die Regierungschefin Giorgia Meloni.
Landbrot getur gna bygginni
?Vi viljum skoa hvernig vri hgt a stra farvegi Mlakvslarinnar,? segir Einar Freyr Elnarson, sveitarstjri Mrdalshrepps, um ger varnargars vi Vk.
Father-son firefighting duo saves family cabin from wildfire in northern Saskatchewan

Ausblick

[an error occurred while processing this directive]

Magnetometer

mX15373 nT
mY-5156 nT
mZ59304 nT
Magn. Field B61481 nT
Hor. field H16215 nT
Deviation-18.5°
Inclination74.7°
>>Daten

Magnetisch Mitternacht

Ortmagnetisch Mitternachtmagnetisch Nordrichtung
Lakselv:21.33 Uhr335.7°
Luosto:22.37 Uhr338.5°
Reykjavík:23.56 Uhr339.4°
Syöte:22.40 Uhr339.8°
Tromsø:21.54 Uhr334.9°
Äkäslompolo:22.45 Uhr337.7°

Top News

Amber warnings issued for heavy rain and flooding
Many areas could face travel disruption throughout Wednesday and Thursday.
Überflutungen in Waidhofen an der Thaya und Tornado in Graz
Garagen, Geschäfte, Keller und Straßen wurden in Niederösterreich überflutet. In der Steiermark wurde ein kleiner Tornado gesichtet
Unwetter: Überschwemmungen im Süden - der Südwesten atmet auf
Heftiger Regen hat in Bayern und auch in Nordrhein-Westfalen für überflutete Straßen und Keller gesorgt. Im Südwesten entspannte sich die Lage weiter. Das Unwetterpotenzial bleibt jedoch vor allem im Norden Deutschlands erhöht.
Schon 23 Bergtote dieses Jahr ? das sind die Gründe
In den letzten Wochen vermeldeten die Schweizer Kantonspolizeien immer wieder tödliche Skitourenunfälle. Tatsächlich seien dieses Jahr überdurchschnittlich viele Menschen gestorben ? vor allem wegen viel Neuschnee im Frühling.
Extreme Heat Scorches Miami in May, Worrying Experts About Summer
The hottest May on record for the city has experts worried about the summer ? and hurricane season ? to come.
'Bauer sucht Frau international': 'Bin ich zu gebrauchen als Scheiße-Schieberin?'
Auf den internationalen Höfen fahren die Gefühle Achterbahn. Während es in Österreich, Brasilien und Frankreich ordentlich knistert, ziehen in Togo und Guatemala zukunftsweisende Gefühlsgewitter auf.
Schutz vor Hochwasser: Wie Städte zu Schwämmen werden können
Starkregen und Überschwemmungen haben an diesem Wochenende besonders das Saarland und Baden-Württemberg überrascht. Und es sind neue Unwetter angekündigt. Können Schwammstädte Teil einer Lösung sein? Von Albrecht Rauh.
Starkregen flutet Straßen von Bayern bis Nordrhein-Westfalen
Das Saarland atmet auf: Nach dem verheerenden Hochwasser gab der Landesinnenminister Entwarnung. Anders sieht es hingegen in Teilen Bayerns und Nordrhein-Westfalens aus. Bis in die Nacht ist vielerorts mit Starkregen zu rechnen.
Bei Neu- und Umbau beachten: Wie schütze ich mein Haus vor Hochwasser?
Dämme, Mauern, dichte Hülle: In Hochwassergebieten muss das Haus baulich besonders gut vor Wassereinbruch geschützt werden. Und auch Starkregen ist ein Risiko. Das müssen Sie wissen.
Mehr als 45 Grad in Mexiko: Affen fallen wegen Hitze von den Bäumen
Die Szenen aus Mexiko sind dramatisch: Dutzende Affen sterben, weil sie von Bäumen fallen. Mitten in einer Hitzewelle fehlen ihnen Nahrung und vor allem Wasser. Tierschützer sind alarmiert, auch der Staatspräsident greift ein - und die Bevölkerung soll Obst spenden.
>> more news

© 2007-2009, wetterhexe.com
Datenschutz: Diese Seite verwendet keine Cookies und Ihre Aktiviäten werden nicht geloggt. Ihre IP-Adresse wird im Server-Log registriert und nach 30 Tagen gelöscht. IP-Adressen werden nicht an keine Partner weitergegeben.