Home Login

Geschichte des Tages

Test page 100 Jahre Schweizerische Meteorologische Anstalt
Der Schweizer Wetterdienst wurde 1880 gegründet und feierte entsprechend 1980 sein 100-jähriges Bestehen. Ein Jahr vor dem Jubiläum wird der Name Schweizerische Meteorologische Anstalt, SMA geändert.

Sondermarke zum 100-Jahr-Jubiläum

Lange Geschichte

Eigentlich beginnt die Geschichte der SMA nicht 1880, sondern 1823. Damals baut die Schweizerische Naturforschende Gesellschaft SNG ein Messnetz mit 12 Stationen auf. Das Netz hatte aber keinen Erfolg und wurde von Privaten und Kantonen weitergeführt. Erst 1863 nahm die SNG mit Hilfe des Bundes 88 Stationen in Betrieb. Ab 1879 werden täglich Wetterprognosen herausgegeben und 1880 beschliesst der Bund die Gründung der Meteorologischen Zentralanstalt, MZA.


TEXT



Vor einem Jahr

Massenhaft abgestorben: Hitze zerstrt Teile des Great Barrier Reefs
Das Great Barrier Reef leidet unter dem Klimawandel und dem Phnomen El Nio: Auf 1000 Kilometern ist jede dritte Koralle einer Hitzewelle zum Opfer gefallen. Kann das Riff berhaupt noch berleben?
Massenhaft abgestorben: Hitze zerstrt Teile des Great Barrier Reefs
Das Great Barrier Reef an der Nordostkste Australiens ist insgesamt 2300 Kilometer lang. Auf 1000 Kilometern ist jede dritte Koralle einer Hitzewelle zum Opfer gefallen. Kann das Riff berhaupt noch berleben?
Klimawandel, Autos, Salz - Was die Wiener Stadtbume stresst
In der Bundeshauptstadt gibt es 92.000 Straenbume. Sie haben eine wichtige Funktion in den immer lnger andauernden Hitzewellen. Doch sie sind auch ein Barometer, was falsch luft: Klimawandel, Umweltverschmutzung und Streusalz setzen ihnen zu
Puerto Rico hit by first island-wide blackout since Hurricane Maria
It is the first island-wide power outage since Hurricane Maria hit the US territory seven months ago.

Ausblick

[an error occurred while processing this directive]

Magnetometer

mX15373 nT
mY-5156 nT
mZ59304 nT
Magn. Field B61481 nT
Hor. field H16215 nT
Deviation-18.5°
Inclination74.7°
>>Daten

Magnetisch Mitternacht

Ortmagnetisch Mitternachtmagnetisch Nordrichtung
Lakselv:21.41 Uhr335.7°
Luosto:22.46 Uhr338.5°
Reykjavík:00.05 Uhr339.4°
Syöte:22.48 Uhr339.8°
Tromsø:22.02 Uhr334.9°
Äkäslompolo:22.53 Uhr337.7°

Top News

Conservatory in Vancouver welcomes new, big, blossoming plants
For a short time only, Vancouver?s Bloedel Conservatory is home to a stand of endangered tree echium, or snow tower flower. The plants, native to the Canary Islands, have a two-year lifespan culminating in a four-and-a-half metre high tower of flowers.
Climate-change protesters say they will target London's Heathrow Airport
The Extinction Rebellion group of climate change campaigners said it planned to hold a protest at London's Heathrow Airport on Friday, opening a new front in its demonstrations that have caused transport snarl-ups in the British capital.
'Rebellion gegen Auslöschung': 500 Klima-Aktivisten in London festgesetzt
In London ist nicht nur der Brexit ein Thema, das die Menschen bewegt. Hunderte gehen auf die Straße und demonstrieren gegen den Klimawandel. Die Polizei greift hart durch und nimmt Hunderte Demonstranten fest.
With rain on the horizon, Quebec towns brace for severe flooding
The mayors of Rigaud and Pointe-Fortune, west of Montreal, are holding a news conference Thursday morning to outline the emergency measures that will be put in place this year.
'Significant flooding' to hit New Brunswick, emergency officials say
River levels along the lower St. John River are continuing to rise as residents brace for flooding that experts say could be as bad as the historic flood that hit parts of New Brunswick in 2018.
'Spektakuläre Entladungen': Geheimnis von Gewitterblitzen gelüftet
Erstmals schauen Forscher bis zu einen Meter genau in das Innere von Gewitterwolken. Sie nutzen dafür ein Radioteleskop, das aus mehreren Tausend Antennen besteht. Dabei finden sie bislang unbekannte Strukturen. Die neuen Erkenntnisse könnten sogar Menschenleben retten.
'Spektakuläre Entladungen': Geheimnis von Gewitterblitzen gelüftet
Erstmals schauen Forscher bis zu einen Meter genau in das Innere von Gewitterwolken. Sie nutzen dafür ein Radioteleskop, das aus mehreren Tausend Antennen besteht. Dabei finden sie bislang unbekannte Strukturen. Die neuen Erkenntnisse könnten sogar Menschenleben retten.
Extinction Rebellion: Charges over climate change train protest
A woman and two men are charged over the Extinction Rebellion protest at Canary Wharf in London.
27 Millionen Euro Strafe für zwei italienische Studenten nach Waldbrand

Federal climate law crucial to Indigenous constitutional rights, court told
The federal government has to tackle climate change given the catastrophic impact unchecked global warming will have on Canada's Indigenous people, Ontario's top court heard on Wednesday. 
>> more news

© 2007-2009, wetterhexe.com